Usedom 2017

http://www.strandhotel-seerose.de/

Heute berichte ich von unserem Kurzurlaub auf Usedom. Mir gehts hauptsächlich um ein Statement zu unserem Hotel.

Strandhotel Seerose auf Usedom am Kölpingsee war meine Auswahl für dieses Jahr. 4 Sterne und gleich in Meernähe plus Wellness, was will das Tinchen mehr. Onlinebuchung direkt auf deren Website und versprechen eine Minderung plus Ausgleich, wenn man auf einem anderen Portal diese Anlage günstiger bekommt. Ach quatsch, warum solle ich mir die Stunden ans Bein binden, also gebucht und gleich per Mail eine Bestätigung.

Alles einfach und als Snack bei Vollbezahlung 60 Tage vor Antritt gibts noch auf der Endabrechnung Rabatt.

Der erste Eindruck auf der Website war schon freudig. Alles gut übersehbar und auch preislich gut durchspielbar.

Ankomme….kein Problem, da ich paar Tage davor nochmals eine Mail zur Wegbeschreibung und Hinweisen bekam. Super, ich war beeindruckt. Übrigens sind zwar die Parkplätze mit 6 Euro pro Tag nicht billig, aber man hat seinen festen Platz sogar in der Tiefgarage bzw. gleicheben.

Einchecken…super nett und keine Frage konnt ich stellen, da ich sämtliche Informationen  schon automatisch übermittelt bekam. Als Zusatz bekam ich noch ein Blümchen in die Hand gedrückt und hatte bis zur Abreise etwas davon. Gut ausgewählt.

Unser Zimmer war schon Kategorie teuer mit Meeresblick. Allerdings grosse Terrasse für 4 Gästezimmer (wobei wir keinen gesehen hatten), aber einen super Ausblick. Das Zimmer selber sauber und hatte was leicht luxuriöses an sich, zumindest einen gleich aufkeimenden Gemütlichkeitsfaktor. Mir gings gut. Das Bad sauber und modern gefliest. Riesengrosser Spiegel für Frau und ein Fön, mit dem ich auch ein Spiegelei garfönen könnte, so heiss.

Wir fanden auch die Handtuchheizung sehr praktisch, da wir täglich das kleine Schwimmbecken und den Saunabereich nutzten und das paarmal am Tag (trotz Shoppingzeiten, Spaziergängen und viiiiel futtern).

Die Mitarbeiter (egal welcher Bereich) waren alle!!!! jeden Tag freundlich und zuvorkommend. Immer hilfsbereit und jeder hat jeden gegrüßt. Fast familiäre Stimmung.

Das Fitnessstudio ist auch recht modern und man kann währenddessen auch Fernseh guggn. Juchuuuu

Nun zum WICHTIGSTEN…. essen

Frühstücksbuffet hatte alles was man braucht, aber nicht überfüllt und wurde immer frisch nachgefüllt. Selbst der Aufschnitt wechselte täglich immer. Also gute Abwechslung. Meine Leidenschaft Bacon durfte auch nicht fehlen…yummi

Wir hatten nur mit Frühstück gebucht, da wir nicht Menügebunden sein wollten (3 Gänge mit Auswahlmöglichkeit und sogar tägliche Splittung). Am 1. und letzten Abend wollten wir dann doch mal den Luxus raushängen lassen 😆😆 eins sollte klar sein, es sind jetzt keine Riesenportionen aber man wird satt. Und…es war immer ein 1a Essen eben gehobene Klasse.
Der Burner waren das Spargelsüppchen und Menü EiaufKopf…wie auch immer …es waren wohl so klasse, dass mein IT-Klugscheisser immernoch schwärmt. Meine Schweinelendchen waren auch klasse. Alles auch liebevoll mit Kleinigkeiten garniert. Hier nochmals einen lieben Gruss an die Küche.

Auschecken klappte auch alles ohne Probleme und der Rabatt wurde auch gleich beachtet.

Ich suche heute noch Fehler in meiner Schwärmerei aber mir fällt einfach nix ein. Zukünftig könnte dies unser festes Domizil für Wochenendtripps nach Usedom werden. Man leistet sich doch sonst nix. 😃😃

Schaut selbst und vielleicht kommt der eine oder andere auch auf den Geschmack.

Danke für die schönen 5 Tage bei euch

 m.strandhotel-seerose.de/

 

Advertisements

Haarmilch von Nivea im Test

Neues vom Niveamarkt, lass mal die Haarmilch testen.

Auf ein Aufruf forderte ich mir ein Testmuster von diesen Shampoo an. Ich bekam 1 Testmuster für feines Haar. Genau richtig für meine Flusen auf dem Kopf. Als Zusatz im Programm gibts noch passend eine Spülung und eine Sprühkur. Zumindest die Spülung hätten sie ja auch mit beilegen können, da es den Test des Shampoos ja ergänzen würde.

Nun gut, man kann nicht alles haben. In der Tüte sind etwa 1 Portion (allerding recht knapp) für langes Haar bzw. für meine Kurzhaarfrisur knappe 2 Portionen bzw. 2mal einschäumen. Eine sehr emulgene Lotion mit einem sehr angenehmen Duft. Erinnerte mich irgendwie an Sonne und Sommer. Warum auch immer, es war sehr angenehm.

Schäumen tuts wie jedes Shampoo, allerdings nicht zuviel und lässt sich gut auswaschen. Ich stellte fest, dass man schnell ein quitschendes Gefühl in den Haaren bekommt. Seh ich sehr positiv, da ich es persönlich nicht mag, wenn ich ewig meine Haare trotz der Kürze auswaschen muss. Greift man sich in die Haare, hat man doch ein voluminöses Gefühl in jeder Haarsträne. Selbst nach dem Abtrocknen und Bürsten bleibt eine gewisse leichte Fülle ohne dass es sich trocken anfühlt, wie meist andere Produkte.

Habe zum Testen keine weiteren Pflegeprodukte ausser ein Schaumfestiger (der mehr verspricht als zeigt) ins Haar getan. Selbst ohne Spülung usw. ließen sich die Haare ohne Probleme bürsten und fönen. Das Haar sah recht fluffig aus ohne zu fliegen. Hatte Stand und Fülle. Hätte ich mich fürs Ausgehen noch aufgestylt, hätte es auch nur noch etwas Haarspray gebraucht und fertsch.

Rund um mit einem Preis von ca. 2 Euro (bei DM gefunden) hat es gutgefühlte Qualität und ich werde mich auch sicher mal im Regal vergreifen und mir auch dann mal die anderen beiden Produkte zu Gemüte ziehen.

Zahnpasta im Test

​Es gibts eine „neue“ Sorte Zahnpasta auf dem Markt. Sie rühmt sich mit Natürlichkeit und gute Veträglichkeit. 
Ich kam in den Genuss von der Firma 2 kleine Tuben zugeschickt zu bekommen. Da ich sehr empfindliches Zahnfleisch habe und seit ewig auf Anraten meiner Prophylaxefachkraft Meridol Zahnpasta benutze, war ich sehr interessiert eine Alternative zu testen. Preislich kein wirklichlicher Unterschied. Beide Pasten gehören in die Kategorie „teuer“ (2,50 – 4 Euro).

Diese Paste schäumt nur am Anfang leicht und kaum denkt man drüber nach entsteht soviel Spucke im Mund, dass ich schon aufpassen musste, dass mir der Sabber nicht gleich rausfließt. Gut, es soll ja natürlicher putzen und somit hab ich das bis Ending auch in Kauf genommen. Es gibts kein wirklichen Minzgeschmack wie bei jeglichen anderen Pasten, beginnt aber mit einem gewissen Frischegefühl. Das ewig leichte „brennen“ bzw. Kribbeln nach dem Putzen am Zahnfleisch kommt garnicht. Ich denke, dass liegt sicher an der vielen Spucke, die ja nicht verkehrt für die Zähne und Zahnfleisch ist.

Es erscheint mir weniger Schleifpartikel zu beinhalten, da ich nicht wirklich das Glättegefühl an den Zähnen habe.

Vorteil, man hat ein angenehmes natürlich sauberes Gefühl am Zahnfleisch. Es wirkt auch nicht überstrapaziert eher beruhigend. Hab ich so bei Meridol nicht. Auch meine Zahntaschen scheinen es mir zu danken mit sehr wenig Zahnfleischbluten (ich scheine Pseudoparandontose zu haben, da jegliche Arten von Heilbehandlung bei meinem Zahnarzt des Vertauens nur auf kurze Zeit wirkten, aber keine Entzündungen vorliegen).

Manko empfinde ich halt einfach, dass ich kein wirkliches Glättegefühl an den Zähnen habe. Eher als würden sich noch Belege drauf befinden. Und nein es kann kein Zahnstein sein, da ich dank meiner zu kurzen Zahnwurzeln 4mal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung gehe und auch selten Zahnstein habe. Dies stört mich einwenig.

Fazit, es wird nicht wirklich mein Favorit. Wer aber auf Natürlichkeit wert legt, dem kann ich diese Paste sehr empfehlen.

Produkttest Gesichtspflege 

Ich war der Gewinner…
von 20.000 Gewinnen. Gewonnen hab ich 3 kleine Testmuster von der Linie Biotherm
neja eben Pröbchen sag ich es mal so, aber ich freu mich gerne über Pflegetestmuster, als über die Parfümtestmuster.

Hier hab ich gleich 3 Produkte. Ein Tagescreme, Nachtserum und ein Körperduft.

Die Tagespflege ist auch leicht ölig mehr so Trockenöl auf Cremebasis. Mir persönlich reicht die Feuchtigkeit in dieser Creme nicht aus, aber ich hatte erstaunlicherweise keinerlei Spannungsgefühl selbst nach Auftragen des leichten MakeUps. Was mir als Effekt etwas fehlte, war der Aha-Effekt, ein vielleicht samtiges Gefühl auf der Haut. Der Duft der Creme ist sehr angenehm und erinnert einen an Energie, Wirkstoffbereicherung aber als leichte Duftkomponente.

Das Nachtserum ist bedeutend öliger aber hinterlässt „nur“ ein schönes leicht cremiges Gefühl. Kein Spannungsgefühl oder ölträchtig, sondern intensiv gepflegt für die Nacht. Auch hier ist der Duft fast identisch mit der Tagespflege. Allerdings hab ich auch hier kein wirklichen Aha-Effekt.

Rund um gutes Produkt aber wird sicher nicht mein Favorit werden. Zumal der Preis von 50,00 EUR aufwärts mich auch nicht davon überzeugen würde es zu kaufen. Ich war in meiner früheren Verkaufszeit ein kleiner Fan von Biotherme, habe auch dessen Produkte bevorzugt an die Frau bzw. Herrenprodukte an den Mann gebracht. Nur damals bekam ich Rabatt, bei Neuprodukten ein Muster in Originalgrösse usw. Ich stehe diesen Produkten schon positiv gegenüber, nur irgendwas fehlt mir eben um 100%ig überzeugt zu sein.

Das Letzte ist der Körperduft. Sehr intensiver lieblicher Duft. Für den Sommer würde ich ihn nicht empfehlen, es sei denn, man möchte gerne seinem Umfeld tief in der Nase liegen. Eher für kühlere Tage gedacht. Denn das Körpertonik hält gut auf der Haut. Erstaunlich, da ich ein sehr schlechter Duftträger bin, war selbst nach dem Duschen noch ein Hauch auf meinem Handgelenk schnüffelbar. Der Preis schlägt sich mit so 40,00 EUR zu buche. Für 100ml noch ein recht angenehmer Preis.

Alles aber in den typischen Farben und Style der Biothermlinie. Dahingehend sind sie sich treu geblieben, was für mich persönlich immer ein erkennungswert hat.  Alles in allem nicht schlecht aber wird nicht MEINS.

Produktester Gefrosuppen


Heute berichte ich als Produkttester. Ich war eine der Glücklichen, die von Gefro auserwählt wurde, dessen Produkt Suppentüten also Tüte-auf-HeissWasser-drauf zu testen. 
Das Päckchen kam nach der Mailbenachrichtigung auch ziemlich schnell. Es beinhaltet einige Tütchen (Originalpackung) sämtlicher Suppensorten, eine Suppenschüssel bzw. Tasse und den passenden Suppenlöffel. Ja ich war doch überwältig, da ich nicht mit den vielen Sorten Suppen gerechnet habe. Nun muss ich zugeben, ich bin bereits langjähriger Kunde der Firma Gefro, da ich allergiemäßig deren Produkte sehr gut vertrage. Eine Sorte dieser Suppentüte hatte ich bereits mal bestellt, aber mittlerweile gibts bereits andere Sorten, die ich noch nicht kannte.

Die Tüte beinhaltet genau eine Portion Suppe für die Suppentasse. Portionsbeutel auf und 250ml heisses Wasser drauf. Umrühren fertsch. Ja nichts mit ziehen lassen usw. es ist gleich essbar. Aber vorsicht….heiiiiisssss…

Mein erster Test war die Championsuppe. Das Pulver duftet gut nach Pilzen und man findet auch sofort die kleinstgeschnippelten und getrockneten Pilze. Nach Zugabe des Wassers löst sich alles sehr leicht auf. Keine Klümpchen oder sonstiges. Der Geschmack ist denk ich kräftig genug und man hat auch nicht dieses Gefühl von künstlichen Geschmacksverstärker bzw alles schmeckt gleich.

Es hat leicht gesättigt und war genau nach meinem Geschmack für den kleinen Hunger zwischendurch. Selbst meinen IT-Klugi hab ich als Tester benüüützt und selbst ihm hat es geschmeckt. Das hat was zu sagen.

Weitere Geschmacksrichtung :

El Gazpacho, kann man auch kalt zubereiten. War mir ein Tick zu süß aber sonst sehr lecker und erfrischend. Mal was anderes.

Gemüse Lust, eine Vielfalt von Grün und auch sehr geschmackskräftig. Nur hier waren die Gemüsekrümmel trotz 1 Minute ziehen doch recht fest. Eben knaggisch…

Gute Beete enthält wohl viel rote Beete, denn ich hab noch nie eine so tiefrote Suppe gesehen. Lecker cremig aber für mich ein Tick zu süß oder ich bin es nicht mehr so gewohnt, dabei ess ich trotzdem noch zuviel Schoki.

Taste of Asia und Tom Soja sind nicht so mein Ding. Sie schmecken gut aber ich kann nicht so wirklich eine Geschmacksrichtung herausschmecken. Eher leicht kraftlos und leicht verwässert. Aber das ist ja eben auch Geschmackssache.

Auch die Grüne Welle war nicht ganz mein Geschmack, liegt aber daran, dass ich so Erbsengemüse nicht mag. Ansonsten recht kraftvoll grün und wie alle Suppen leicht bis mittel sättigend.

Für den kleinen Hunger genau das richtige. Guten Appetit.

Chicken Tandoori von Beltane


Heute haben wir dann mal Chicken Tandoori von Beltane getestet. 
Eigentlich solle man die gute Pelle von den Hühnerkeulen abziehen….na doch nicht mit mir….leckere knusprige Hühnerpelle. Gemüse in Auflaufform mit Würze und dann die eingeschnittenen Keulen drauf und mit der anderen Würzpaste und Öl bepinseln. Hab ordentlich in den Schnittstellen eingewürzt.

60 Minuten bei hoher Hitze. Das Gemüse war natürlich nicht mehr knackig aber da wir dazu frisches Naanbrot gebacken haben (wurde leider nicht so wie ich es vom Inder kenne, aber geschmacklich genaus lecker), passte es irgendwie zu dem kräftiggewürzten Gemüse. Die Keulen waren gut durch und auch sehr kräftig gewürzt. Auch hier könnte man wie beim ersten Rezept (Brokkoli-Gratin) ruhig etwas mehr Wasser beifügen. Reis würde ich nicht unbedingt zukochen, da es als 2 Portionen reichte mit dem Brot. Die Würze ist auch so kräftig, dass man eigentlich danach kein Hunger mehr verspürt.

Also auch rund um war ich hier sehr zufrieden, was die Handhabung und den Geschmack betrifft. Hier wird auch wieder auf 100% natürliche Zutaten hingewiesen. Keine Geschmacksverstärker, Hefeextrakt oder Aromen bzw. Farbstoffe. Alles natürlich. Ich vertrag es sehr gut.

Über die nächsten Versuche werde ich dann berichten.

eure satte Minizicke

Brokkoli- äh Blumenkohl-Gratin mit Beltane

Letztens las ich einen Blog einer Produkttesterin über Fertigtüten von Beltane biofix. Durch meine Allergien muss ich viel frisch kochen bzw. als Würzalternative nehme ich auch gerne mal die Produkte von Gefro. 
Nun möchte ich es mir ja auch ab und an bequem machen und einfach mal frische Sachen mit Tüte-auf-heiss-Wasser-drauf, kochen und fertsch. Also googelte ich nach dem Produkt, wo ich es günstig bekomme….

Amazon und Ebay waren recht teuer, da auch noch einiges oft an Versandkosten trotz Primekunde zukamen. Dabei fand ich einen recht interessanten Bio-Onlineladen (auf Nachfrage gibts den Link) und hab dadrauf hin fast alle Tüten bestellt. Neja und noch etwas mehr, weil man ja eh schon beim shoppen ist. 😆

Nun zum Produkt. Als erstes habe ich Brokkoli-Gratin getestet. Da ich 125g Nudeln einfach mal zuwenig fand für 2 Personen, wurden einfach mal 200g reingeschüttet (ich bin aber auch ein Vielfraß, es waren dann 2 große Portionen). Die erste Würztüte mit etwas Öl in der Pfanne erhitzen…. wow was für ein Duft sich da entwickelt hat und mir sprieß das Wasser Literweise im Mund zusammen. Auch sämtliche weiteren Kochvorgänge waren einfach und sehr lecker duftig. Statt Sahne habe ich Reiscreme genommen, um auch das mal zu testen. Wir versuchen das mal alles mit BIO 😉 als Gemüse musste dann mal gefrorener Blumenkohl (zufällig auch Bio) herhalten, was im Rezept auch als Alternative vorgegeben wird.

Weil ich aber merkte, dass doch etwas wenig Flüssigkeit für die Nudeln in der Auflaufform war, nahm ich den passenden Deckel und verschloss das ganze ca. 15 bis 20 Minuten, danach alles weiter ohne Deckel. Der Käse war dann auch so, wie ich es eben gerne habe. Nicht zu dunkel aber am Rand alles knusprig. Die Nudeln genau richtig.

Was mir auffällt und ich auch in einer Meinung auf Amazon gelesen habe, es ist wirklich sehr würzig eher salzig. Auch erscheint einem das Essen recht pfeffrich scharf.Wer es leichter möchte, solle dann doch etwas mehr Wasser bzw. Sahne einmischen. Bin diese kräftige Würze garnicht mehr so gewöhnt.

Es war sehr lecker und ich hatte null Allergiereaktion. Empfehlenswert. Der Preis den ich bezahlte war so ab 1,45 EUR. Fand ich ok und das Spielen mit 2 Gewürztüten war interessant und eben sehr duftig.

Manko, dass die Gewürze in 2 Plastiktütchen verpackt sind und ich nicht ersehen kann, ob das unser Müllproblem nicht erweitert. Alternative??? kein Plan. Witzig fand ich, dass in jeder Verpackung noch ein kleines Rezeptkärtchen als Alternative beiliegt. Freue mich auf die nächsten Testessen.

Im übrigen hatte ich geschmacklich auch den Vergleich zu den neuen Würztüten Bio (ich glaube von Maggifix), die aber irgendwie null Geschmack hatten. Vertragen ja aber nöööö  da war irgendwie nix dran.

gutes Gelingen 

eure Minizicke

ps: ein Dank an Nordseekrabbe für den Tipp